Was ist dein ff?Schülerzeitung ist öde. Lasch. Zum Aussterben verdammt. Meint ihr das? Fragt ihr, wo sind wir geblieben? Glaubt ihr, so leicht geben wir uns geschlagen? Verabschieden uns ins Schulgedächtnis? Gehen den Bach runter? Ihr sagt, Schülerzeitung ist tot? Tja, ihr habt euch geschnitten, ihr Lappen!

Der Farbfleck lebt und er sagt danke für euer Mitleid, aber jetzt ist es genug. Wir werden wieder mitmischen. Wir wollen drama, baby, drama, wollen Herzblut und Webtraffic und unser eigenes 84-Zoll-wie-geil-ist-das-denn!-TouchPanel. Jetzt ist die Zeit, etwas von sich zurückzulassen an dieser Schule. Wir wissen, was wir können, und es ist höchste Zeit, dass es auch der Rest erfährt.

Dieser Ort nimmt sich so wichtig. Das ganze Leben beansprucht der Campus, er frisst unsere Stunden und erwartet bedingungslose Ergebenheit. Denn er ist ein eifersüchtiges Weib und wenn man fremdgeht, kann er das gar nicht leiden. Es ist Chaos an diesem Ort, denn es stecken so viele Aspekte in so wenigen Menschen. Wir sind eine Schulfamilie von 300 Knallköpfen und es geschieht mehr als an so manchem 1200-Schüler-Molloch. Wer blickt da noch durch? Wir, sagen wir, und vielleicht spricht da nur die Hybris, doch wir sind eure Schülerzeitung und wenn nicht wir, wer dann?

Wir haben den Neubeginn gewagt, denn alle paar Jahre muss man sich von der Vergangenheit distanzieren. Wir sind innovativ und seht an: eine neue Website! Seht ihr, wie sie glitzert? Das ist die Magie des Neuen und sie hat euch schon in ihren Bann gezogen.

Wir werden fotografieren und schreiben, berichten, kommentieren, werden verurteilen und glorifizieren, um nur eines nicht zu sein: langweilig. Denn Langeweile ist der Tod einer jeden guten Sache. Und: Guter Zweck ist Farbfleck! Und wenn wir mit euch fertig sind, werdet ihr euch fragen: „Warum haben die noch keinen Wirtschaftspreis erhalten?“, worauf wir antworten werden, „Wirtschaft geht uns am Arsch vorbei!“ Und dann seid ihr soweit, denn dann wollt ihr sie.

Ihr wollt die totale Schülerzeitung. – mk

4 Kommentare

  1. Man darf sehr gespannt sein und ich drücke euch fest die Daumen !

  2. Was haltet ihr von einer Retro-Papierausgabe; So im old-newspaper-style mit Spalten auf einem A3 Druck. Im Zweitalter des Zwiespalts zwischen der permanenten Verfügbarkeit aller je gespielter Musiktitel und der Rückkehr der haptischen Schallplatte!

    • Merlin Krzemien Merlin Krzemien sagt:

      Die alten Printausgaben sind online, danke @lustblinkt für den Verweis! Wir werden dieses Jahr auf jeden Fall drucken, in welchem Format ist noch nicht klar. Dein Vorschlag wird gerne in die Diskussion mit aufgenommen ;D

  3. lustblinkt sagt:

    @blueyo Gab’s ja mal. Gerade entdeckt und mich tierisch gefreut: http://www.derfarbfleck.de/archiv/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*