Wir leben in einer großen Welt der Systeme, alles wird bestimmt über funktionierende Sachverhalte, welche mehr oder weniger abgestimmt sind. Hier in unserer kleinen LGH-Welt entkommen wir diesen Systemen auch nicht. Um ein Beispiel herauszupicken: Der Mensadienst.

Theoretisch sollte er gerade Mal ein paar Minuten dauern. An sich ist es einfach eine Aufgabe, die erledigt werden muss, doch hier kommt der springende Punkt: Nach folgendem Blatt des Mensadienstes sollte man die Tische abwischen und auch nicht-aufgeräumtes Geschirr wegbringen. Würde sich jeder an die Regeln der Selbstverständlichkeit halten, so müsste doch der letzte Teil dieser Regelung unnötig sein, denn jeder ist selbst verantwortlich für sein Geschirr. Ebenfalls müsste man nicht sein Tablett auf den wackeligen Turm der anderen legen und hoffen, dass dieser nicht umfällt. Ich weiß nicht, ob die Höhe der aufeinandergestapelten Gläser festgelegt ist doch mehr als vier empfiehlt es sich nicht aufeinander zu tun. Wieso denken sich dann manche Personen, dass man noch ein fünftes draufstellen sollte. Wieso macht man anderen unnötig Arbeit, obwohl es einem genauso viel Mühe kostet das erwähnte Glas zehn Zentimeter daneben zu stellen?

Eigentlich sind solche Arten des Verhalten kontraproduktiv gegenüber das funktionieren der Gesellschaft, denn so macht man sich nicht die größten Freunde. Doch auch unsere Gesellschaft ist ein System, welches versucht Konflikte zu lösen, damit man als funktionierende Einheit lebt?

Doch wieso kommt es überhaupt dazu? Wieso machen sich Menschen die Mühe, ein System auszuklügeln, das am Ende dennoch scheitert?

Die Faulheit, die uns fest in ihrem Griff hält, nötigt uns zu solch, für andere, lästige Dinge. Doch wieso ausgerechnet betrifft es auch uns, da wir dennoch einen gewissen Fleiß, wenn auch nicht immer sehr groß, gegenüber Ziele, besitzen? Bleiben wir aber beim Wegräumen von unserem Müll. Viele, vielleicht auch manche unter uns, haben schon einmal etwas in die Umwelt weg geworfen, weil kein Mülleimer sich in greifbarer Nähe befand.

Also bleibt das dabei, nach dem Motto never change a running system oder funktioniert es nicht?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.